| 14.41 Uhr

Viel Aktion im Dohlendorf

Viel Aktion im Dohlendorf
Die Band „Kleinstadtrokker“ ist beim Dohlenfest wieder mit von der Partie. FOTO: Band
Bracht. Große Vorfreude herrscht im Dohlendorf Bracht zum diesjährigen 32. Dohlenfest, das vom 1. bis 3. Juli stattfindet. Von Claudia Ohmer

Zum 900-jährigen Ortsjubiläum hat sich im Jubiläumsjahr das Organisationsteam der Brachter Dohlen wieder viel Arbeit gemacht um ein attraktives und unterhaltsames Programm für Jung und Alt zusammenzustellen. Am Freitagabend beginnt das Drei-Tage Event wieder unter dem Motto „Bracht rockt“. Den Auftakt macht am Freitag eine Überraschungsband, bevor die Band „Ranzig“ den Bischof-Dingelstad-Platz in alt bekannter Manier rockt.

Der Samstag startet ab 15 Uhr mit dem Markttreiben und der Eröffnung der Fotoausstellung von Walter Feyen im Evangelischen Gemeindehaus. Um 17 Uhr beginnt das Programm auf dem Bischof-Dinglstad-Platz durch Entertainer „Aleks Schmidt“, der Partyhits zum Mitsingen und Tanzen präsentiert. Es folgt der Fassanstich durch Brüggens Bürgermeister Frank Gellen. Das Abendprogramm wird durch gleich zwei Bands bestritten. Die „Kleinstadtrokker“ aus Kaldenkirchen werden mit ihren Ballermann-Hits so richtig einheizen, bevor die Coverband „Plan B“ für Partystimmung sorgen wird.

Der Sonntag steht wieder ganz im Zeichen der Familie und besonders der kleinen Gäste. Ab 11 Uhr beginnt das Markttreiben mit vielen Attraktionen für junge Gäste, die Autoshow und die Fotoausstellung. Um 13 Uhr übernimmt Marcel Simons das Bühnenprogramm. Ab 14 Uhr wird der Festumzug zum 900-jährigen Bestehen des Dohlendorfes durch den Ortskern ziehen und auf dem Bischof-Dingelstad-Platz enden. Dort werden diverse Darbietungen der TSF Tanzgruppe, der Tanzschule Wellmanns und der Brachter Wasserratten vor und auf der Bühne für Unterhaltung sorgen. Als Highlight für die Kids wird es unter anderem die Kinder-Disco-Show von „Rick Junior“ und den Besuch von „Jünter“, dem Maskottchen von Borussia Mönchengladbach geben.

(Report Anzeigenblatt)