| 11.12 Uhr

Unser Klima zählt

Unser Klima zählt
Bürgermeister Frank Gellen (v.l.), Frietjof Gerstner (RWE), Lena Offermanns (Gemeinde) und Dieter Dresen (Gemeinde) freuen sich auf viele Vorschläge. FOTO: Schüttler
Brüggen (shü). Die Burggemeinde Brüggen und RWE Deutschland AG schreiben einen Klimaschutzpreis aus, für den sich jeder aus der Gemeinde bewerben kann. Von Bruno Schüttler

„Papa, wir haben in der Schule gelernt, dass aus dem Auspuff der Autos Abgase herauskommen, die unsere Luft schlecht machen. Ist es nicht besser, du machst den Motor aus, während wir hier auf Mama warten?“ Das Mädchen war informiert durch ein Projekt an ihrer Schule „Primaklima“. Es gibt viele Denkanstöße, etwas für unser Klima zu tun.

Beim Klimaschutzpreis von Gemeinde Brüggen und RWE Deutschland sind Schulen, Kindergärten, Vereine, Privatpersonen und Unternehmen, die Anstöße zur Verbesserung oder Erhaltung der natürlichen Umweltbedingungen gegeben haben, angesprochen. Bewerben kann man sich mit verschiedenen Projekten oder Aktionen, z.B. können es Maßnahmen zur Reduzierung des CO

- Ausstoßes, zur Energieeinsparung oder Wärmeerzeugung sein. Aber auch Schritte zum Gewässerschutz oder die Anlage neuer Biotope sind ebenso willkommen wie die Schaffung neuer Wohn- und Arbeitsbereiche. Die Ausschreibung öffnet einen großen Raum, um vielen die Möglichkeit zur Bewerbung zu geben.

Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro und soll auf maximal drei Preisträger verteilt werden, der erste Preis ist mit fünfhundert Euro dotiert. Die Teilnahme ist einfach. Entweder man bewirbt sich selbst oder schlägt ein Projekt vor. Das Projekt soll mit maximal drei A4-Seiten beschrieben werden und kann mit Fotos und Skizzen versehen sein. Die Einsender sollen begründen, warum ihr Projekt besonders geeignet ist. Weiterhin müssen sie einverstanden sein, dass ihr Projekt veröffentlicht wird. Die Unterlagen können bis 15. Dezember der Gemeinde schriftlich oder per email (klimaschutz@ brueggen.de) eingereicht werden. Infos: 02163/ 5701162.

(Report Anzeigenblatt)