| 15.22 Uhr

Schauspielern über die Schulter geschaut

Schauspielern über die Schulter geschaut
Nicht einmal tanzen kann Klaus (Michael Koenen). Er landet entweder auf Annas (Verena Bill) Füßen oder gleich ganz auf ihr. FOTO: hei
Brüggen (hei). In Brüggen laufen die Proben für das Hauptstück der Theaterfestspiele, „Die besten Tage meines Lebens“, auf Hochtouren. Wer mag, darf schauen. Von Heike Ahlen

Die siebten Sommer-Festspiele des Niederrhein-Theaters stehen bevor. Die Sommer-Schauspielschule läuft schon. Und im Anschluss an ihre eigene Annäherung ans Theater dürfen die Schüler dann immer noch den Proben von Verena Bill und Michael Koenen für „Die besten Tage meines Lebens“ zuschauen.

Wer zufällig in den Burghof kommt, wenn die Proben laufen, ist auch willkommen. Das Bühnenbild steht – und ist faszinierend. Drei Möbelstücke können gleichermaßen als Schulbank für Erstklässler, Stehtisch in der Wirtschaft oder Kasernenturm dienen. Die Schauspieler verwandeln sich vor den Augen des Publikums wieder in Schulkinder, Tanzstunden-Teenies oder Linke Aktivistin und Wehrdienstleistenden.

Anna und Klaus laufen sich immer wieder über den Weg – und ihre Begegnungen stehen nie unter einem glücklichen Stern. Immer geht etwas schief, so dass beide schwören: „Ich will Dich nie wieder sehen.“ Der Wunsch geht nie in Erfüllung. Und irgendwann wollen sie sich sehen – einfach so. Oder nicht?

Hier beginnt das Verwirrspiel. Ihr Ehemann und seine Schwiegermutter sehen sie eines Samstags. Jetzt sind Erklärungen gefragt: Was ist wirklich passiert? Wer ist im Leben der Richtige? Und überhaupt: Können Männer und Frauen „einfach nur Freunde“ sein?

Wer das wissen möchte, kann es ab Freitag, 29. Juli, erfahren. Denn dann ist Premiere – bei gutem Wetter vor der Burg, bei schlechtem im Kultursaal der Burg.

(StadtSpiegel)