| 09.20 Uhr

Schüler umstellen „Wohnungseinbrecher“

Bracht. Vorbildlich verhielt sich eine Gruppe von etwa 13 Jahre alten Schülern am Montagnachmittag. Sie taten genau das, was die Polizei in den vergangenen Tagen und Wochen propagiert hat: „Augen auf für nebenan. Rufen Sie bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei über 110.“ Die Schüler taten sogar noch mehr, als sie gegen 14 Uhr auf der Martinusstraße beobachteten, wie ein Jugendlicher ein auf Kipp stehendes Fenster zu einem Einfamilienhaus öffnete und einstieg. Die Jugendlichen riefen sofort über 110 die Polizei und umstellten das Haus, um so den Einbrecher an einer Flucht zu hindern. Mit mehreren Einsatzwagen rückte die Polizei zum „Einbruchstatort“ an. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Sohn des Hauses den Schlüssel vergessen hatte und die Gelegenheit des auf Kipp stehenden Fensters genutzt hatte, um nach Hause zu kommen. Ein herzliches Dankeschön richteten die Einsatzkräfte an die aufmerksamen und couragierten Jungs. Von Claudia Ohmer
(StadtSpiegel)