| 14.32 Uhr

Prinz Wladi I. ist nicht allein

Prinz Wladi I. ist nicht allein
Die Proklamation ist geschafft: Auf Prinz Wladi I. ein donnerndes Brüggen Gold-Blau von Sitzungspräsident Klaus Steinbach.
Brüggen (wj). Die Burggemeinde Brüggen hat einen neuen närrischen Herrscher: Prinz Wladi I. Von Werner Jungblut

Die Brüggener Karnevalsgesellschaft kürte am Samstag in der Burggemeindehalle Wladislaw Frank zum närrischen Prinz Wladi I.

Doch was in der Planung als Soloprinz begann, ist mittlerweile doch zu einem Paar geworden. An der Seite des Soloprinzen glänzt Lebensgefährtin Franziska als Begleitung. Bevor der neue Prinz von Bürgermeister Frank Gellen gekürt wurde, hieß es Abschied nehmen für Soloprinzessin Birgit II. Dabei kullerten auch ein paar Tränchen. Zur Einführung des neuen Prinzen hatte Bürgermeister Frank Gellen tief in die musikalische Trickkiste gegriffen und den Song „Poppe, Karte, Dance, dat kannste“ umgedichtet in „Koeke on Schlat stanze, dat kannste“ (Kochen, Salat stanzen, das kannst du). Die Insignien Prinzenmütze, Zepter und Prinzenkette machten Wladislaw Frank zum Prinz Wladi I. Auch der überdimensionale Rathausschlüssel durfte nicht fehlen.

Als Inhaber der Alten Brüggener Mühle versprach Prinz Wladi I. dem Brüggener Karnevalisten, eine Pipeline von Bitburg in die Burggemeinde legen zu lassen. Als Kellner gratulierte sein Angestellter Richard Kalb mit toller Stimme und Frank Sinatras New York, New York mit neuem Text.

Umrahmt wurde die Proklamation von einem sehr unterhaltsamen Programm, durch das die Sitzungspräsidenten Heiner Horn und Klaus Steinbach führten. Die Gäste in der Burggemeindehalle freuten sich über Ne Knallkopp (Dieter Röder) ebenso wie über Liselotte Lotterlappen. Gardemäßig überzeugten die Altstadtfunken aus Monheim und tänzerisch das Gentlemen Ensemble und die Palm Beach Girls.

(StadtSpiegel)