| 16.42 Uhr

Neuer Kreisverkehr in Bracht

Neuer Kreisverkehr in Bracht
Planungen für Bracht: Im Kreuzungsbereich Breyeller Straße (K3) und Kahrstraße realisieren Kreis Viersen und Gemeinde Brüggen einen Kreisel. FOTO: Kreis Viersen
Kreis Viersen. Das Land fördert Baumaßnahmen an den Kreisstraßen. Der Kreis Viersen nimmt drei Projekte in Angriff, darunter auch einen neuen Kreisverkehr in Bracht. Von Claudia Ohmer

Der Kreis Viersen erhält 600.000 Euro Landesförderung für den Straßenbau. Dies teilt der Technische Dezernent, Andreas Budde, mit. Das Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst Projekte zur Sanierung von Ortsdurchfahrten und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit 60 Prozent der Kosten. „Trotz der angespannten Finanzlage und einer Vielzahl an Förderanträgen hat das Land alle Maßnahmen ins Förderprogramm aufgenommen, die wir angemeldet hatten“, sagt Christian Böker, stellvertretender Leiter des Amtes für Technischen Umweltschutz und Kreisstraßen.

In Bracht wird die von der Gemeinde Brüggen und dem Kreis gemeinsam geplante Umgestaltung der Kreuzung Kreisstraße 3 (Breyeller Straße) und Kahrstraße zu einem Kreisverkehr bezuschusst.

In Viersen erneuert der Kreis die Fahrbahn der Kreisstraße 6 (Donker Weg) innerhalb der Viersener Ortslage auf einer Länge von 600 Metern von Grund auf. „Gleichzeitig nimmt die NEW Arbeiten am Kanal- und Leitungsnetz vor“, sagt Budde. Kreis und NEW informieren die Anlieger rechtzeitig vor Baubeginn über den Ablauf der Arbeiten.

Auch die Fahrbahn der Kreisstraße 5 (Neuwerker Straße) in Viersen wird auf einem 500 Meter langen Abschnitt bis zur Stadtgrenze Mönchengladbach saniert.

„Nach Erhalt der Förderbescheide werden die Maßnahmen nun vorbereitet und ausgeschrieben, so dass eine Umsetzung ab Frühjahr 2016 erfolgen kann“, sagt Böker.

(StadtSpiegel)