| 12.22 Uhr

Kraftvoll und mit tiefem Gespür

Kraftvoll und mit tiefem Gespür
Johanna Schneider & Trio eröffnen die Konzertreihe „Jazz in der Burg“. FOTO: Künstler
Brüggen. Am Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, geht die Konzertreihe „Jazz in der Burg“ für dieses Jahr in die erste Runde. Sängerin Johanna Schneider & Trio machen den Auftakt in der Burg Brüggen. Von der Redaktion

Die Deutsch-Amerikanerin Johanna Schneider studierte an der Essener Folkwanghochschule Jazzgesang und ist mit zahlreichen Konzerten deutschlandweit in den Jazzclubs und Festivals vertreten. Auf ihrer ersten CD-Veröffentlichung unter eigenem Namen „Pridetime“ arbeitete sie mit den Jazz Veteranen der europäischen Jazz Szene Ack van Rooyen und Tony Lakatos und erhielt den Jazzpreis „Next Generation“ der Jazzfachzeitung „Jazzthing“ mit viel Lob. Dort heißt es: „Eine natürliche Stimme mit tiefem Gespür für kraftvollen Scat, bluesige Phrasierungen und gehauchte Balladen; ein Talent für Klangmalereien.“

In Essen ist sie darüber hinaus mitverantwortlich für das Frauen- Jazzfestival „Peng“, welches seit drei Jahren für Furore sorgt und ausschließlich für Frauen als Bandleader gedacht ist.

Das Programm spannt einen Bogen von Swing, Bossa Nova und einfühlsamen Balladen mit Auszügen aus ihrer CD mit dem Van Morrison Klassiker „Moondance“ oder auch „Waters of march“. Begleitet wird sie von Johannes Still am Piano, Alex Morsey am Kontrabass sowie André Spajic am Schlagzeug.

(StadtSpiegel)