| 10.11 Uhr

Jugendliche Brandstifter auf frischer Tat erwischt

Brüggen. Zeugen ertappten am Dienstagnachmittag zwei Jugendliche auf frischer Tat bei Brandstiftungen an Hecken und Heu.

Die Zeugen beobachteten am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr zwei Personen dabei, wie sie im Bereich der Brachter Straße versuchten, Heu auf einem Feld in Brand zu stecken. Außerdem zündeten die beiden Tatverdächtigen, eine Hecke an einem Haus an der Genholter Straße an.
Ein etwa vier Meter großes Stück der Hecke verbrannte, bevor die Feuerwehr die Hecke löschen konnte. Die Polizei gab den jüngeren der beiden Tatverdächtigen, einen zwölfjährigen Brüggener, in die Obhut seiner Mutter. Der zweite mutmaßliche Brandstifter, ein 15-jähriger Brüggener gab bei der Vernehmung zu, dass er an den Brandlegungen beteiligt war. Hinweise, dass die beiden Tatverdächtigen auch weitere Brandstiftungen begangen haben könnten, liegen derzeit nicht vor.