| 00.00 Uhr

Heiße Bräute machen Beute

Brüggen. Die Spielschar Brüggen steckt wieder ganz in den Vorbereitungen für ihr neues Theaterstück „Heiße Bräute machen Beute“ , das im April und Mai an fünf Terminen aufgeführt wird. Von Claudia Ohmer

„Ohne Geld hat man’s nicht leicht, mit zu viel aber auch nicht. Das erfahren die drei laienhaften Bankräuberinnen Vivi, Hedwig und Lisbeth am eigenen Leibe: Wie macht Frau ihrem nichtsahnenden Mann klar, warum plötzlich drei große Müllsäcke im Flur stehen und auf gar keinen Fall in die Tonne geworfen werden dürfen? Warum die Freundin Hedwig ab sofort Karl-Heinz heißt, der Schneidbrenner plötzlich aus der Werkstatt verschwunden ist und warum man ganz schwarz im Gesicht ist? Zu den hanebüchenen Ausreden, die Bankräuberin Vivienne ihrem langsam misstrauisch werdenden Erwin auftischt, kommen leider noch unerwartete und unerwünschte Besuche: die neugierige Nachbarin, die immer „etwas gesehen haben will“, der liebenswürdige Polizeikommissar, der den mit Namensschild beschrifteten Schneidbrenner ohne Verdacht zu schöpfen zurückbringt und ein erpresserischer italienischer Mafioso. Das sind Probleme, vor denen auch gestandene Bankräuber kapitulieren würden.“

So weit die kurze Zusammenfassung des neuen Stücks „Heiße Bräute machen Beute“ der Spielschar Brüggen, das wieder in Brüggen, Born und in Bracht gespielt wird.

Karten können ab Januar 2015 bei den Vorverkaufsstellen Exquisit Spezialitäten, Erika‘s Choko-Lädchen und Bäckerei Lehnen erworben werden.

Aufführungstermine:

Samstag 11. April, 20 Uhr und Sonntag 12. April, 19 Uhr, im Pfarrzentrum Brüggen, Klosterstraße 48

Samstag 25. April, 20 Uhr und Sonntag 26. April, 19 Uhr, im Pfarrheim Born, Born 51

Sonntag 9. Mai, 20 Uhr, im Bürgersaal Bracht, Marktstraße 7.

Die Spielschar Brüggen e.V. wurde 1932 von Leonhard Jansen gegründet und führt unter dem Motto „Bürger spielen für Bürger“ Theaterstücke in Brüggen und Umgebung auf.

Info im Internet unter wwww.spielschar-brueggen.de.

(StadtSpiegel)