| 14.54 Uhr

Durchs Munitionsdepot

Brüggen. „Auf den Spuren des kalten Krieges“ - unter diesem Motto veranstaltet der Brüggener Ortsverein der SPD eine geführte Radtour (2,5 Stunden) durch das ehemalige Munitionsdepot der Britischen Armee. Das größte Munitionsdepot in Westeuropa prägte über viele Jahrzehnte den gemeindlichen Grenzwald. Alle Mitbürger sind eingeladen, bei einer Radtour die Geschichte des Depots zu erfahren. Treffpunkt dazu ist am Samstag, 12. September, um 15 Uhr vor der Brachter Dachziegelei Gebr. Laumans, Stiegstraße. Von Claudia Ohmer

Für die Leitung der Radtour (ca, 2,5 Stunden) konnte man den Fraktionsvorsitzenden Gottfried Optenplatz gewinnen. Im Anschluss an die Tour gibt es einen Grillimbiss auf dem Vorplatz des Vereinsheims der Straßengemeinschaft Hochstraße, in Brüggen, Hochstraße 51. Eine besondere Anmeldung nicht unbedingt erforderlich, Infos unter 02163/ 59628 oder per E -Mail: gottfried.optenplatz@spd-brueggen.de.

(StadtSpiegel)