| 16.42 Uhr

Dolmetscher werden gesucht

Kreis Viersen. Ehrenamtliche Dolmetscher für verschiedene Sprachen suchen Caritasverband und SKM – Verein für soziale Dienste im Kreis Viersen. Mit ihren Sprachkenntnissen können die Übersetzer demnächst Flüchtlinge und Migranten in Nettetal, Schwalmtal und Niederkrüchten unterstützen. Von Claudia Ohmer

„Wir benötigen Dolmetscher für Arabisch, Französisch, Persisch, Tigrinja, Farsi, Kurdisch, Paschto, Türkisch, Polnisch und Russisch“, erläutert Michael Dörmbach, Gemeindesozialarbeiter beim Caritasverband für die Region Kempen-Viersen. Konkrete Anfragen haben Caritas und SKM bereits vom Kinderdorf Bethanien und Schloss Dilborn erhalten. Die Einrichtungen betreuen Flüchtlingskinder, die alleine nach Deutschland gekommen sind. „Darüber hinaus werden in mehreren Flüchtlingsunterkünften ehrenamtliche Übersetzer gesucht, die Asylsuchende beispielsweise zu Behörden und Ärzten begleiten können“, sagt Stephan Fiedler, Geschäftsführer des SKM. Auch von der Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes und vom BürgerBüroBreyell gibt es Anfragen. Hier soll die Verständigung mit Migranten verbessert werden.

Die Anregung für den Aufbau eines Dolmetscherpools kam aus der Arbeitsgemeinschaft Caritas für den Bereich Brüggen, Niederkrüchten, Nettetal und Schwalmtal. Wer sich als Übersetzer ehrenamtlich engagieren möchte, meldet sich bei Yvonne van Helden vom Caritasverband, unter 02162/ 93893533 oder per E-Mail an y.vanhelden@caritas-viersen.de. Sie fragt die Kontaktdaten, die Nationalität, Sprachen und die zeitliche Verfügbarkeit ab. Alle Interessenten werden zu einem Informationsabend eingeladen. „Wir sind froh um jeden, der hier helfen möchte“, betont Michael Dörmbach.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige