| 16.01 Uhr

Das „Ali Claudi Trio“ jazzt

Brüggen. Das nächste Konzert im Rahmen der Reihe „Jazz in der Burg“ des Kulturamtes der Burggemeinde Brüggen findet am Freitag, 19. Februar, um 20 Uhr im Kultursaal der Burg Brüggen statt. Der Düsseldorfer Ali Claudi gehört zu den Pionieren der Jazzgitarre in Deutschland. Er gilt als Vertreter des Swing und Blues und ist seit mittlerweile 40 Jahren ein Begriff in der Jazz-Szene. Er überzeugt nicht nur durch brillantes, jazziges Solospiel sondern auch als Sänger mit sehr viel Soul. Bisher veröffentlichte Ali Claudi 19 CDs bzw. LPs, spielte u.a. mit Kurt Edelhagen und Jimmy Wood und war auf internationalen Jazzfestivals wie Berlin, Burghausen, dem Rheingau Musikfestival und in Leverkusen zu Gast. Von Claudia Ohmer

In seinem Programm „The Art of Swing“ werden u.a. Kompositionen wie „Lady be good“ von Gershwin oder auch „Take the A-train“ von Duke Ellington zum Besten gegeben. Begleitet wird er von dem virtuosen Organisten Hans Günther Adam und am Schlagzeug von André Spajic. Karten (zehn Euro) im Vorverkauf (Tourist-Info Burg Brüggen) und zwölf Euro an der Abendkasse. Reservierung unter 02163/ 5701175.

(StadtSpiegel)