| 16.48 Uhr

Bracht wandelt sich in Kunstdorf

Bracht wandelt sich in Kunstdorf
Kunst wird in Bracht präsentiert. FOTO: Ohmer
Bracht (co). Zum zweiten Mal wird Bracht nun Kunstdorf. Unter dem Motto „Bracht ganz KUNSTvoll“ wird an den Wochenenden 12. bis 14. Juni sowie 19. bis 21. Juni wieder ausgestellt. Von Claudia Ohmer

Das Kunstevent, organisiert von Silke Beckstedde, dem Dohlenverein und der AG „Bracht macht“, ist aus der Idee entstanden, Kunst gegen Leerstand zu setzen. „Ein fröhliches, leichtes Fest, dass Besucher und Bürger gleichermaßen auf die Beine und zueinander bringt“, soll es laut Silke Beckstedde wieder werden.

Maler, Zeichner, Bildhauer, Keramiker, Künstler und Kunsthandwerker bringen ihre Werke ins weiß geschmückte Dorf, begleitet von einem „White Dinner“ am 13. Juni, Straßenmusikern, gemütlicher Gastronomie, Spezialitäten. Zeitgleich mit dem Kunstevent findet das „Dohlenfest“ mit viel Unterhaltung und Live Open air während des zweiten Wochenendes am 20. Juni statt. In temporären Galerien darf gestöbert, gestaunt und gefachsimpelt werden. Straßen und Plätze laden zum Verweilen ein. Auch die „bunten Menschen“ von Roland Ehlen aus Viersen werden dabei sein.

Das Kunstevent startet am

Freitag, 12. Juni, von 18 bis 22 Uhr mit einem Kunstbummel im Abendlicht. Am Samstag, 13. Juni, steht das White Dinner von 15 bis 20 Uhr an. In der Fußgängerzone sollen sich möglichst viele Besucher in weißer Kleidung tummeln. Der kunstvolle Sonntag lädt von 11 bis 18 Uhr Besucher ein.

Am Freitag, 19. Juni, wird ab 19 Uhr mit der Band Ranzig gerockt, auch den Kunstbummel im Abendlicht (bis 22 Uhr) gibt es wieder. Am Samstag, 20. Juni, steht die Dohlenparty mit diversen Acts an. Die Kunsthäuser sind bis 20 Uhr geöffnet. Der Brachter Familientag schließt sich am Sonntag an und startet ab 11 Uhr mit Musik, Tanz, Borussia-Jünter und mehr.

Weitere Infos unter www.brachtganzkunstvoll.de oder unter „BRACHT macht“ bei Facebook.

(StadtSpiegel)