| 15.12 Uhr

Amüsantes auf Schloss Dilborn

Amüsantes auf Schloss Dilborn
Hermann Schröder, Geschäftsführer Kulturforum Schloss Dilborn. FOTO: Christiane Samuel
Brüggen. Auch 2019 hat Hermann Schröder, Geschäftsführer vom Kulturforum Schloss Dilborn, wieder ein vielseitiges Kabarettprogramm zusammengestellt. Dabei finden sieben Veranstaltungen im Rahmen des Abos statt, und es gibt weitere vier Einzelveranstaltungen. Von Christiane Samuel

"Für 2019 ist es uns gelungen, erneut ein bunt gemischtes und völlig neues Programm auf die Beine zu stellen", verspricht Hermann Schröder. Den Kabarettreigen eröffnet am 16. Februar Grimmepreisträger Moritz Netenjakob mit seinem Programm "Das Ufo parkt falsch" – ein perfekter Mix aus brüllend komischen Beobachtungen, intelligentem Humor und Lachtränen inklusive.

Weiter geht es dann am 21. März mit Lars Reichow und dem "Wunschkonzert – Best of Klaviator". Der vielfache Preisträger zeigt hier die ganze Bandbreite seines künstlerischen Potenzials mit einer klaren Haltung gegen Nationalismus und Rassismus.

Nora Boeckler bietet dann am 6. April ihre One-Woman-Power-Show "5 Sterne Fiasko". Sie will endgültig Schluss machen mit der Ängstlichkeit und startet in einem Fünf-Sterne-Urlaub den Versuch, mittels Selbstreflektion, Bikram Yoga und reichlich Aperol Spritz den höchst überflüssigen Ballast ein für alle mal loszuwerden.

Am 11. Mai ergibt sich dann Sia Korthaus in "Lust auf Laster" den Verlockungen des Lebens. Sie gibt den Zuschauern die Tipps ihrer hemmungslosen Oma Emmi mit auf den Weg, und die kleine schüchterne Handpuppe Britta entwickelt sich im Laufe des Programms zu einem Vamp.

Ingolf Lück präsentiert mit "Sehr erfreut! Die Comedy-Tour 2019" am 29. Juni sein neues Tourprogramm, seziert dabei mit 30-jähriger Bühnenerfahrung charmant, aber direkt eine sich immer schneller drehende Welt.

"Mit Volldampf" holt der mehrfach preisgekrönte Kabarettist Jens Neutag am 7. September dann zum ultimativen Gegenschlag aus: Trump, Erdogan und all die unzähligen Rechtspopulisten werden vom "Dampfreiniger des deutschen Kabaretts" mit Volldampf pointiert und entlarvt.

Die erste Einzelveranstaltung findet am 11. Oktober 2019 mit "Frauen an die Steuer" statt. Melanie Haupt, Judith Jakob und Stephanie Theiß schlagen sich in diesem Stück einen Weg durch die unendlichen Weiten des Steuerdschungels.

Am 22., 23. und 24. November 2019 gibt es dann das Düsseldorfer Kom(m)ödchen mit "SEK- Die Populistenjäger". Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel fühlen sich dabei angesichts des zunehmenden Populismus in der Republik genötigt, auf die Bühnen dieser Republik zu stürmen. Die Satire-Task Force verfährt dabei mit hemmungsloser satirischer Spielfreude ganz unter dem Motto: Lacht kaputt, was Euch kaputt macht!

Jürgen Becker folgt am 7. Dezember 2019 und widmet sich in seinem Programm "Volksbegehren- Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung".

(StadtSpiegel)