| 16.41 Uhr

„Begegnungen“ in der Burg

Brüggen. „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“ - diese Feststellung von Guy de Maupassant hat die Künstlerinnen Klaudia Frieda, Uli Fritz und Sabine Wick zu neuen Werken inspiriert, die vom 25. Oktober bis 10. Januar 2016 im Kultursaal der Burg Brüggen zu besichtigen sind. Von Claudia Ohmer

Die Kunst-Ausstellung trägt den Namen „Begegnungen“. Dabei nimmt das Thema „Mensch in seinem Facettenreichtum“ einen großen Stellenwert bei den Künstlerinnen ein und wird zumeist in einem modernen zeitgenössischen Realismus auf die Leinwand gebannt, wobei jede ihren eigenen Stil bewahrt und der so genannte eigene Strich zum Ausdruck kommt. Auf rund 25 teils großformatigen Bilder begegnen sie Menschen aus den goldenen Zwanzigern, tauchen ein in andere Kulturen, nehmen teil an der Gefühlswelt Mensch oder treffen auf das lebendige Brüggen.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 25. Oktober, um 11 Uhr.

Zum Besuch der Ausstellung, insbesondere der Ausstellungseröffnung, sind Interessierte eingeladen.

(StadtSpiegel)