Alle Städte/Gemeinden-Artikel vom 19. Juli 2016

Schild am Amandusbrunnen erneuert

Seit einigen Monaten arbeitete der fast 80-jährige Helmut Josten aus Hinsbeck ehrenamtlich an dem auf der Hinsbecker Heide oberhalb des Deependahls gelegenen Amandusbrunnen, im Volksmund „Helijepötsche“ genannt. Nach der Renovierung des Brunnens und seiner Umgebung wurde nun auch das Hinweisschild auf den Heiligen Amandus fertiggestellt. Als letzte Arbeit trug der Hinsbecker Kalligraf Umberto Poletti die bisherige Beschriftung neu auf, so dass das Schild wieder im alten Glanz erstrahlt. mehr