| 15.19 Uhr

Schimmel droht
Kita Röhlenend vorläufig geschlossen

Viersen. In den Räumen der Kindertageseinrichtung Röhlenend sind Feuchtigkeitsprobleme festgestellt worden. Nach Aussage des städtischen Gebäudemanagements kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Feuchtigkeit zum Auftreten von Schimmelpilzen führen könnte. Von der Redaktion

Deshalb hat die Stadt Viersen die Einrichtung im Interesse der Gesundheit von Kindern und Mitarbeiterinnen kurzfristig geschlossen. Im Laufe des Dienstags werden durch einen Gutachter Messungen durchgeführt, um Klarheit zu erhalten, ob eine Schimmelpilzbelastung besteht.

Ab Dienstag und voraussichtlich bis zum Ende der Woche wurden für dringende Fälle Notbetreuungsgruppen in den Kindertageseinrichtungen Am Marienheim, Brabanter Straße, Friedrichstraße und Heidweg eingerichtet.

Eltern, die ihre Kinder selbst betreuen können, wurden gebeten, ihre Kinder wenn möglich zu Hause zu behalten. Die Stadt Viersen ist bemüht, für alle Kinder, die wegen Berufstätigkeit der Eltern betreut werden müssen, eine Betreuungsmöglichkeit anzubieten. Selbstverständlich werden die Mitarbeiterinnen aus der Einrichtung Röhlenend die Kinder in den Ersatzeinrichtungen mitbetreuen.

Sobald erste Ergebnisse der Messungen vorliegen, werden die betroffenen Eltern und die Öffentlichkeit über das weitere Vorgehen unterrichtet.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige