| 15.02 Uhr

Auf frischer Tat
Einbrecher geschnappt

Viersen. Zwei einschlägig polizeibekannte mutmaßliche Wohnungseinbrecher sprangen Beamten der Polizeiwache Viersen am heutigen Freitag quasi in die Arme. Diese Festnahme verdankt die Polizei einer Zeugin, die alles richtig gemacht hat. Die Polizei wurde gegen 8.30 Uhr über Notruf von einer Zeugin informiert. Die Frau teilte mit, dass sie zwei verdächtige Männer beobachtet habe, die üb er eine Balkonbrüstung eines Mehrfamilienhauses auf der Junkershütte geklettert und anschließend von dort aus eine Wohnung im Erdgeschoss betreten hätten. Die Einsatzkräfte mussten den ersten Einbrecher, der auf der Flucht quasi in die Arme des vor dem Balkon wartenden Beamten sprang, nur noch in Empfang nehmen. Es handelt sich dabei um einen 31-jährigen Viersener. Er hatte einige Schmuckstücke bei sich, die aus der Wohnung stammten. Sein Komplize, ein 25-jähriger Süchtelner, ließ sich noch auf dem Balkon der Tatwohnung widerstandslos festnehmen. Auch er hatte Diebesgut bei sich. Die beiden Männer hatten die Wohnungstür aufgehebelt und die Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Die beiden waren geständig. Sie waren bereits am 17. Dezember 2014 bei einem Wohnungseinbruch in Viersen nach kurzer Verfolgung gestellt worden. Von der Redaktion
(StadtSpiegel)