| 15.12 Uhr

Rekord beim Run for help

Rekord beim Run for help
Das Foto zeigt Ellen Bader-Gross, Philipp Werner, Daniel Werner , Willi Stinges, Georg Funken, Michael Kriewitz, Wolfgang Scholz.
Brüggen. Der neue Teilnehmerrekord von fast 300 Aktiven beim Nikolaus Run for help in Gedenken an Dietmar Gross berührte vor allem die Familie und zeigte ihr noch mal deutlich, wie sehr die Laufgemeinde ihn geschätzt hat. Beim diesjährigen Lauf wurden fast 3.000 Euro gespendet, über die sich der Freundeskreis Jugendhilfe Schloss Dilborn freuen darf. Wolfgang Scholz erinnerte zu Beginn der Veranstaltung noch mal an Dietmar Gross’ Engagement für den Laufsport und die Leichtathletik. Ein einmaliger Gedächtnislauf findet am 17. März an den Krickenbecker Seen statt. Anmeldungen sind ab sofort unter www.gross-laufshop.de möglich. Von der Redaktion

Dietmar Gross, der Mitte des Jahres verstorben ist, war, was die Laufbewegung in der gesamten Region betrifft, ein großer Förderer. 1985 machte er aus seiner Leidenschaft einen Beruf und eröffnete in Brüggen sein erstes Sportgeschäft. 33 Jahre lang beriet er als Laufexperte seine Kunden.

Dietmar Gross initiierte viele Laufveranstaltungen für Groß und Klein, unter anderem den City-Lauf in Kaldenkirchen, verschiedene Bambini-Läufe, das Kids-Marathon-Projekt und die Run for help Läufe an den Krickenbecker Seen. Seit 2002 sind hierdurch fast 100.000 Euro an Spendengelder für diverse Wohltätigkeitszwecke zusammen gekommen.

Gemeinsam mit dem Lauftreff TuRa Brüggen hat Dietmar Gross vor 14 Jahren auch den Run & Walk ins Leben gerufen, der die vergangenen Jahre im September stattgefunden hat. Da der Nikolauslauf an der Burg für viele Läufer ein Abschluss der Laufsaison mit ganz besonderer Atmosphäre ist, wird der Lauftreff diese Tradition fortsetzen und seinen Run & Walk auf den ersten Sonntag im Dezember verlegen.

(Report Anzeigenblatt)