| 11.15 Uhr

Folgmann für EM nominiert

Nettetal. Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal erhielt jetzt die Nominierung für die U21 Europameisterschaften von Junioren Bundestrainer Marco Scheiterbauer und dem Präsidium der DTU. Die Athletin der TG Nettetal war glücklich, als sie die offizielle Nominierung in Händen hielt. Von der Redaktion

Sie hatte zwar bereits die Zusage im Vorfeld bekommen, aber dies schwarz auf weiß zu sehen, dass man sein Land bei den Europameisterschaften vertreten kann, sei dann eine ganz andere „Nummer“, freute sich die 18-jährige Schülerin der Gesamtschule Brüggen.

„Die Euro war das Ziel, auf das ich mich in den letzten Wochen mit meinem Trainer Björn Pistel vorbereitet und fokussiert habe. Dass die beiden Grand Prix möglich waren, war natürlich etwas Besonderes und eine große Erfahrung für mich, aber der Fokus stand auf der U21-Europameisterschaft“, sagt Madeline Folgmann. Bevor es für die Brempterin ab dem 16. November für eine Woche in die Hauptstadt Rumäniens Budapest, Austragungsort der U21 EM, geht, reist sie mit der Nationalmannschaft noch zum letzten Test zu den Kroatien Open nach Zagreb am kommenden Wochenende.

Dort wird sie, mit dem Adler auf der Brust, natürlich stolz unsere Landesfarben vertreten, jedoch mit einen weinenden Auge in die Heimat sehen, wo zeitgleich der Euregio-Cup stattfindet – schlichtweg

das

Turnier ihres Vereins, der TG Jeong Eui Nettetal. Sie wird ihren Vereinskameraden aus Zagreb fest die Daumen drücken, wie auch die TG-Gemeinde sie aus der Heimat unterstützt.

Es ist Folgmanns erste Europameisterschaft in ihrer Karriere. Nach Jugend-Olympiade und zwei Weltmeisterschaften freut sie sich jetzt auf diese Herausforderung. Dies wird der letzte Höhepunkt in diesem Jahr sein. Ein Jahr, das sehr lang und ohne große Pausen für die Athletin vom Niederrhein war, aber auch unglaublich viele tolle Momente und Erlebnisse parat hatte.

(StadtSpiegel)