| 20.13 Uhr

Feigen-Rosmarin Duett

Feigen-Rosmarin Duett
Eine leckere Kombination: Feigen und Rosmarin als Dessert FOTO: Gina Dollen
Gerade jetzt im Herbst hat sie Hochsaison: die Feige. Mit ihrem süß-aromatischen Geschmack eigent sie sich toll für Desserts. Wir haben sie einmal mit einer eher ungewöhnlichen Zutat für ein Dessert kombiniert: dem Rosmarin. Dabei herausgekommen ist eine super leckere Feigen-Rosmarin Tarte. Die ist in wenigen Minuten fertig, geschmacklich mal etwas Anderes und die perfekte Nascherei für kalte Herbsttage.

Und so gehts: Zunächst gebt ihr den Saft einer halben Zitrone sowie etwas Abrieb der Zitronenschale zum Schmand. Da die Schale im späteren Gericht landet, achtet bitte darauf, eine gut gewaschenen Bio Zitrone zu verwenden. Zu dem Schmand gesellen sich noch ein Teelöffel Vanillezucker und zwei Teelöffel Zucker. Die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und ganz fein hacken. Wieviel ihr verwendet ist euch überlassen, seit ihr mutig, versucht ihr es direkt mit einem ganzen Stängel. Den gehackten Rosmarin zum Schmand geben und alles gut miteinander vermengen.

Die Feigen werden gut gewaschen und dann mit Schale in feine Scheiben geschnitten. Dann den Blätterteig, oft ist sogar schon Backpapier dabei, auf ein Backblech geben und mit der Schmandzubereitung einstreichen. Achtet darauf, den Schmand möglichst gleichmäßig zu verstreichen, dann wird eure Tarte später an allen Stellen gleichmäßig durchgebackene. Nun die Feigenscheiben verteilen, sodass die gesamte Teigfläche bedeckt ist. Das Ganze nurnoch mit etwas Zimt und Zucker nach Geschmack bestreuen, ab damit in den Ofen und nach den Angaben auf der Blätterteigverpackung goldbraun backen.

In der Zwischenzeit bereiten wir den Dip vor. Einfach vier bis fünf Esslöffel Ricotta mit dem Saft der anderen Zitronenhälfte, einem Teelöffel Vanillezucker und zwei bis drei Teelöffeln Zucker, jenachdem wie süß ihr den Dip haben möchtet, verrühren - fertig.

Die Tarte nurnoch mit ein paar Rosmarinzweigen verzieren und am besten noch warm gemeinsam mit dem Dip servieren.

Ein super schnelles und einfaches Dessert, mit dem ihr garantiert jeden überraschen werdet. Wir finden, der Rosmarin gibt der Tarte einen ganz besonderen und super leckeren Geschmack, besonders in Kombination mit der sauren Zitrone und den süßen Feigen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken. Lasst uns gerne ein Kommentar da, wie euch dieses Herbst-Dessert geschmeckt hat.

Eure "Schmeckt das?"-Mädels

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feigen-Rosmarin Duett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.