| 12.48 Uhr

Cremige Lachspasta

Cremige Lachspasta
FOTO: Nadine Engel
Wir kennen das noch von Oma, einige von euch bestimmt auch: einmal die Woche ist Fischtag. Wie ihr diesen auch super mit Nudeln kombinieren könnt und ein cremiges Wohlfühlgericht zaubert, zeigen wir euch im heutigen Rezept.

Für die Lachs-Spinat Sauce wird (sofern ihr frische Lachs holt, was wir euch empfehlen würden) das Filet von der Haut getrennt und in mundgerechte Stücke geschnitten. Jetzt die Zwiebeln in reichlich Butter anschwitzen. Kleiner Tipp: gebt einen Teelöffel Zucker oder Honig hinzu, sodass die Zwiebeln richtig schön karamellisieren. Danach den Lachs hinzufügen
und gar ziehen lassen.


In der Zwischenzeit wird der Spinat mit Knoblauch in einer Pfanne erhitzt und ordentlich mit Pfeffer udn Salz gewürzt. Bitte verwendet frischen Blattspinat oder Blattspinat aus der Tiefkühltruhe, aber nicht den berühmten "Spinat mit dem Blubb". Wir mögen ja immer gerne viel Knoblauch im Spinat und nehmen auch wenn gerade kein frischer da ist, etwas getrockneten aus der Mühle. Wer das so überhaupt nicht mag, kann den Knoblauch aber auch einfach weglassen und dem Spinat mit anderen Gewürzen etwas Pfiff geben.

Der Lachs wird jetzt mit einem Schuss Weißwein abgelöscht und darf dann etwas vor sich hin köcheln. Dann nurnoch mit Sahne auffüllen. Je nach Geschmack kann man mit dem Schmelzkäse die Soße andicken, beziehungsweise noch einen Geschmackskick geben. Auch Schmand oder Creme fraiche würden bestimmt super passen, je nachdem ob
es nur cremig oder auch ein bisschen nach Käse schmecken soll.

Jetzt nurnoch den Spinat hinzugeben und gegebenenfalls nochmal abschmecken.


Mit Bandnudeln oder Tagliatelle servieren und genießen.

Wir sind gespannt, wie euch dieses Gericht schmeckt und freuen uns über Feedback in den Kommentaren.

Eure "Schmeckt das?"-Mädels

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cremige Lachspasta


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.