| 09.15 Uhr

Wie Bernd Reuter aus Mönchengladbach das Internet eroberte

Angefangen hat alles 1986, als der kleine Handwerksbetrieb "Bernd Reuter Heizung und Sanitär" gegründet wurde. Sehr früh deutete Reuter die Gesten der Zeit richtig und begann mit dem Verkauf im Internet. Vom Handwerksbetrieb zum Online-Shop – eine Erfolgsgeschichte aus Mönchengladbach.

Das Potenzial von Online-Shops früh erkannt

Nach der Gründung von Reuters Betrieb entwickelte sich das Geschäft gut. Der Bad- und Sanitärfachhändler entschied 2004, seine Produkte hauptsächlich im Internet zu vertreiben. Diese Entscheidung hat ihn weit gebracht. Nächstes Jahr wird 30-jähriges Jubiläum gefeiert und dafür gibt es auch jede Menge Gründe. Mittlerweile ist reuter.de ein europaweit erfolgreicher Online-Shop für Bad, Sanitär, Leuchten, Wohnen und Garten. Die Webseite wird nach eigenen Angaben jeden Monat von rund 1,5 Millionen Usern besucht. Außerdem verdoppelt Reuter seine Umsätze alle drei Jahre, was für einen ausgeprägten Geschäftssinn spricht.

Anders als die meisten seiner Konkurrenten zog Reuter früh in die virtuelle Welt. Damals, als man noch nicht abschätzen konnte, welche Ausmaße das Internet und damit Online-Shops annehmen würden, war das eine mutige und risikobehaftete Entscheidung. Heute kann fast jeder einen Shop in Netz eröffnen, denn Provider wie 1&1 bieten umfangreiche Pakete für die verschiedensten Online-Projekte an. Für die Gestaltung einer Webseite bedarf es meistens keiner Programmierkenntnisse, da vieles vorgefertigt nach Baukastenprinzip funktioniert.

Ungeahnte Dimensionen

Das Unternehmen Reuter stellt einen immensen logistischen Apparat dar. Das wird einem erst bewusst, wenn man die einzelnen Standorte betrachtet. Im Mönchengladbacher Gut Kühlenhof befindet sich eine Badausstellung auf zwei Etagen und 1500 Quadratmetern. Das Warenlager (ca. 10.000 Quadratmeter) betreibt Reuter im Gewerbegebiet Viersen-Mackenstein und die Verwaltung ist nur ein paar Straßen weiter. Zurzeit sind etwa 300 Mitarbeiter für den erfolgreichen Online-Shop tätig und es könnten mehr werden. Demnächst wird entschieden, wo das zweite Lager seinen Standort haben wird, welches noch größer als das bestehende sein soll. Hillier Road Bildrechte: Flickr Hillier Road GranitArchitects CC BY-nd 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten