| 09.05 Uhr

Mit Rheuma durch den Winter

Millionen Menschen in Deutschland leiden an Rheuma. Obwohl bisher kein Zusammenhang zwischen der schmerzenden Gelenkkrankheit und dem Wetter hergestellt werden konnte, klagen viele Patienten gerade bei kalten Temperaturen über eine Verschlechterung der Beschwerden.

Die Kälte zu meiden, ist trotzdem nicht die richtige Strategie. Von Rheuma ist die Rede, wenn es sich um Schmerzen an den Gelenken, der Wirbelsäule, den Knochen, aber auch Muskeln oder Sehnen handelt. Ärzte fassen unter dem Begriff "Rheuma" 100 verschiedene Erkrankungen zusammen, die durch Entzündungen hervorgerufen werden und Funktionseinschränkungen mit sich bringen. Fibromyalgie als eine häufige Form des sogenannten "Weichteilrheumas" gehört ebenso dazu wie Arthrose, Gicht und Lupus erythematodes. Die Erkrankungen kommen in allen Altersgruppen vor. Frauen sind allerdings rund dreimal so oft von Rheuma betroffen wie Männer. Am häufigsten ist die rheumatoide Arthritis. Anzeichen sind schmerzende und steife Gelenke, vor allem an den Fingern und Füßen und wenn der Körper ruht. Schmerzende Hand-, Knie-, Schulter-, oder Fußgelenke auf beiden Seiten sind ebenfalls Symptome.

Wie die meisten rheumatischen Erkrankungen ist die rheumatoide Arthritis nicht heilbar. In einer Kombination aus entzündungshemmenden Medikamenten und anderen Therapien, wie Übungen um die Gelenke beweglich zu halten und Muskeln aufzubauen, kann die Krankheit aber behandelt werden. Wer bei feuchtem und kaltem Wetter unter Gelenkschmerzen leidet, sollte sich nicht zu Hause verkriechen. Neben den vom Arzt verordneten Medikamenten helfen zusätzlich auch homöopathische Mittel wie RubaX Tropfen gegen rheumatische Schmerzen in Knochen, Gelenken, Sehnen und Muskeln. Außerdem sind tägliche Spaziergänge oder, je nach Fitness, auch Langlaufen besser, als im warmen Zimmer auf der Couch zu bleiben. Warme, winddichte Kleidung und für Patienten mit Fingerarthrose dicke Handschuhe sollten bereits ab etwa acht Grad und weniger selbstverständlich sein. Nach dem Aufenthalt draußen sorgen ein Saunabesuch oder ein heißes Vollbad für Wärme. Bildrechte: Flickr Nevicano Sogni Greta Ceresini CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten