| 12.32 Uhr

Mini-Kreisel ist freigegeben

Mini-Kreisel ist freigegeben
Die Arbeiter der ausführenden Firma Hamelmann aus Tönisvorst bringen die neue Straßendecke auf in Brüggen-Bracht auf. Am Mittwoch, 1. Juni, wurde der Mini-Kreisverkehr freigegeben. FOTO: Kreis Viersen
Brüggen. Der neue Mini-Kreisverkehr an der Kreuzung Breyeller Straße (K3)/ Kahrstraße in Brüggen-Bracht ist fertiggestellt. Vier Monate nach Baubeginn wurde er am Mittwoch, 1. Juni, für den Verkehr aus allen Richtungen freigegeben. „Die Arbeiten verliefen störungsfrei und können einen Monat eher als geplant abgeschlossen werden,“ sagt Rainer Röder, Leiter des Amtes. Die Kosten fallen mit rund 260 000 Euro ebenfalls geringer aus als ursprünglich veranschlagt. Die Umbaumaßnahme schafft vor allem für Fußgänger und mobilitätsbehinderte Personen sichere und barrierefreie Querungsmöglichkeiten. Radfahrer werden auf der Fahrbahn geführt und können am Ortsausgang gesichert die K3 queren. Im Zuge der Maßnahme wurden für die Gemeinde Brüggen auch die Gehwege im gesamten Bereich des neuen Kreisverkehrs erneuert sowie Versorgungsleitungen verlegt. Die Firma Hamelmann aus Tönisvorst führte die Arbeiten an der K3 durch. Der Kreis erhält eine Landesförderung in Höhe von 60 Prozent. Von der Redaktion
(Report Anzeigenblatt)