| 10.22 Uhr

Lieblingsplatz Niederrhein

Lieblingsplatz Niederrhein
Klares Zeichen: Im Internet können Niederrheiner und Besucher der Region ab sofort ihren Lieblingsplatz einstellen. FOTO: Niederrhein Tourismus GmbH
Kreis Viersen. Das Projekt „Local Emotion am Niederrhein“ geht mit einem Online-Portal an den Start. Unter www.lieblingsplatz- niederrhein.de zeigt sich die Region aus einer bisher noch unbekannten Perspektive. Von der Redaktion

Einheimische und Besucher präsentieren ihre ganz persönlichen Lieblingsorte und -erlebnisse am Niederrhein. Gleichzeitig startet ein Wettbewerb, bei dem die Online-Community den Niederrhein mit ihren eigenen Geheimtipps und Lieblingsplätzen erlebbar macht. Auf die Teilnehmer warten exklusive Gewinne.

Ein Aussichtsturm auf den Hinsbecker Höhen, eine Bank am Deich in Wesel-Bislich oder die Wege im Reichswald in Kleve und Umgebung – Orte wie diese lösen bei vielen Menschen besondere Emotionen aus. Es sind Orte, an die sie gerne zurückkommen und mit denen sie schöne Erinnerungen verbinden. Und es sind Orte, die möglicherweise in keinem Reiseführer stehen und echte Geheimtipps sind.

Für Niederrheiner und Besucher der Region bietet die Niederrhein Tourismus GmbH nun eine besondere Möglichkeit, um diesen Plätzen eine Bühne zu geben. Im Internet startet sie gemeinsam mit ihren Partnern – den Städten Krefeld und Mönchengladbach, dem Naturpark Schwalm-Nette und der Entwicklungsagentur Wirtschaft (EAW) für den Kreis Wesel – ab sofort die Plattform „Lieblingsplatz Niederrhein“. Unter www.lieblingsplatz-niederrhein.de können Einheimische und Besucher des Niederrheins ihren Lieblingsplatz einstellen und diesen für andere Menschen erlebbar machen. „Letztendlich soll eine Sammlung mit Geheimtipps entstehen, die den Niederrhein auf originelle Weise präsentiert“, erklärt Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH. „Das Portal dient als eine Kommunikationsplattform, auf der sich die Community – Menschen vom Niederrhein und darüber hinaus – vernetzen und Erfahrungen teilen.“

Zentraler Bestandteil des Projekts ist ein Wettbewerb, an dem sich jeder Besucher des Portals mit seiner persönlichen Geschichte beteiligen kann. Lieblingsplatz in einer Karte markieren, Kategorie auswählen, Ort mit Text und Foto beschreiben – die Teilnahme ist schnell und unkompliziert möglich. Der Wettbewerb läuft bis zum 1. Dezember. Bis dahin sammeln die Teilnehmer für ihre eingestellten Beiträge „Gefällt mir“-Angaben der anderen Nutzer. Wer am Ende vorne liegt, darf sich über exklusive, typisch niederrheinische Preise freuen. Nach dem Ende des Wettbewerbs können Portal-Besucher weiterhin ihre Lieblingsplätze veröffentlichen. Die Plattform soll dadurch zur virtuellen Anlaufstelle für alle werden, die spannende Ausflugsziele am Niederrhein suchen.

(Report Anzeigenblatt)