| 13.51 Uhr

Die Kreisumlage steigt
Knapp eine Million Euro mehr

Die Kreisumlage steigt: Knapp eine Million Euro mehr
Landrat Peter Ottmann (l.) und Kreis-Kämmerer Thomas Heil stellen den Entwurf für den Doppelhaushalt des Kreises Viersen vor. FOTO: Axel Küppers/ Kreis Viersen
Viersen. Der Kreis Viersen bittet die Städte und Gemeinden zur Kasse: Die Kreisumlage wird um 1,45 Prozent erhöht. Für Viersen bedeutet das: Die Stadt muss 990.000 Euro mehr an den Kreis abgeben, als zuvor. Von Daniel Uebber

Das hat Landrat Peter Ottmann gemeinsam mit Kreis-Kämmerer Thomas Heil bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfs des Kreises Viersen mitgeteilt.

Viersen zahlt am meisten

Damit ist Viersen der größte Einzahler in die Umlage. Insgesamt zahlt die Kreisstadt 43,4 Millionen Euro in den Doppelhaushalt 2015/ 2016. Auf Rang zwei der größten Zahler rangiert Willich mit 27,6 Millionen Euro. "Wir haben keine andere Alternative, weil wir einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen müssen", sagt Kämmerer Thomas Heil. So seien die Sozialleistungen, die der Kreis zu tragen habe, in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Für das Jahr 2015 rechnet Heil mit einem weiteren Anstieg um rund 4,4 Millionen Euro.

(StadtSpiegel)