| 16.03 Uhr

Gruselfaktor im „Hostel“

Gruselfaktor im „Hostel“
Viele Schreckensgestalten sorgen bei den Besuchern des Movie Park Germany für reichlich Gruselfaktor. FOTO: Movie Park Germany
Bottrop-Kirchhellen. Das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany ist gestartet. Insgesamt Sieben Horror-Häuser, drei verschiedene Scare-Zones und drei Fahrgeschäfte warten nun auf die Besucher, die sich gruseln möchten. Der Stadt Spiegel hat die Tickets für den Park. Von der Redaktion

Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit mit mehr als 5 000 aufgewendeten Arbeitsstunden ist nun das 19. Halloween Horror Fest im Movie Park Germany gestartet. Mehr als 180 Mitarbeiter haben dafür gesorgt, dass rechtzeitig 1 000 Liter Kunstblut, 500 Strohballen, sieben Tonnen eigens für den Park gezüchtete Kürbisse und 5 000 Maisstauden an ihren angestammten Platz kommen.

„In der vergangenen Saison haben wir das erfolgreichste Halloween in der Geschichte des Parks gefeiert, dementsprechend haben wir in diesem Jahr noch mehr Monster auf die Straßen und in die Horror-Häuser geholt“, so Thorsten Backhaus. Auch hat der Park intensiv an der Straßendekoration gearbeitet. Für ein rundes, neues Konzept wurde sogar die Hintergrundmusik im Park neu gestaltet. Das Highlight neben den vielen kleinen Anpassungen ist die neue Horror-Attraktion „Hostel“ erklärt Projektleiter Manuel Prossotowicz. „Wir haben auf einer Grundfläche von rund 1 000 Quadratmetern eine neue Attraktion geschaffen, die sich rund um die Filmlizenz ’Hostel’ dreht.“

Der Movie Park Germany bietet ein schaurig-schönes Halloween-Programm: actiongeladene Fahrgeschäfte (der High Fall wird zum Terror Tower), zwei packende Halloween-Shows (auch eine neue Hypnose-Show mit dem Sinnverwirrer), sieben nervenaufreibende Horror-Labyrinthe, ein furchteinflößender 4-D Film und zwei Scare Zones. Auf den Straßen werden zahlreiche Monster, Zombies und Untote ihr Unwesen unter freiem Himmel treiben.

Auch in das beliebte Kinderhalloween wurde reichlich Herzblut gesteckt. Gleich sieben verschiedene Aktivitäten gibt es ab sofort bis Anfang November jeden Tag von 12 bis 17 Uhr für die kleinen Besucher des Parks, ergänzt Thorsten Backhaus. „Wir haben ein kindgerechtes kleines Grusellabyrinth, Malwettbewerbe und eine Hexe, die Gruselgeschichten vorliest.„ Auch können die Kinder Kürbisse schnitzen oder nach Äpfeln tauchen.

Mehr Infos unter www. halloween-horror-fest.de.

(StadtSpiegel)