| 09.12 Uhr

Gemeinsam stark gegen Rassismus

Kreis Viersen. Demokratie leben!: Die : Bewerbungsfrist für Projekt-Anträge endet am 17. März. Von der Redaktion

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“ geht im Kreis Viersen in die dritte Runde. Anträge für Projekte im Rahmen der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Kreis Viersen“ können ab sofort gestellt werden. Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, 17. März.

„Mit dem Programm möchte der Kreis Viersen alle gemeinnützig tätigen Menschen und Gruppen ansprechen, die sich aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit engagieren möchten“, sagt Daniela Schiefner, Mitarbeiterin im Regionalen Bildungsnetzwerk und Ansprechpartnerin für „Demokratie leben!“ im Kreis Viersen. Eine Förderung können Einzelpersonen, Vereine, Verbände und Institutionen beantragen. Über die Vergabe entscheidet der Begleitausschuss in seiner Sitzung am Donnerstag, 30. März.

Die Themen sind:

- Demokratie lernen bei Kindern und Jugendlichen

- Präventionsmaßnahmen gegen Rechtsextremismus und Alltagsrassismus

- Projekte im Zusammenhang mit Demokratie und Zusammenhalt

Insgesamt 100 000 Euro an Fördermitteln umfasst der Topf, den das Bundesministerium für Familie, Senioren und Jugend für den Kreis Viersen bewilligt hat. 45 000 Euro davon entfallen auf die Förderung der externen Koordinierungs- und Fachstelle. Weitere 40 000 Euro aus dem Aktions- und Initiativfonds stehen für die Einzelprojektförderung bereit.

Auskunft zum Antragsverfahren erhalten Interessierte bei Daniela Schiefner unter Telefon 02162/ 39-1346 oder per E-Mail an daniela. schiefner@kreis-viersen.de

(StadtSpiegel)