| 09.32 Uhr

Dieser Mann plant nachhaltige Bauprojekte

Dieser Mann plant nachhaltige Bauprojekte
Der neu eingestellte BIM-Manager des Kreises Viersen Jan van der Fels (links ) erklärt Landrat Dr. Andreas Coenen (rechts) und Abteilungsleiter Bruno Wesch seine Aufgabe am Beispiel des digitalen BIM-Modells des geplanten Kreisarchiv-Neubaus. Das Building Information Modeling (BIM) ist eine digitale Methode, die den Prozess der Planung und des Bauens sowie des Gebäudebetriebs ganzheitlich unterstützt.
Kreis Viersen. Mit einer zukunftsorientierten Personalie unterstreicht der Kreis Viersen seine Vorreiterrolle hinsichtlich mehr Nachhaltigkeit und hoher Wertschöpfung bei Bauprojekten. Am 1. Februar übernahm Jan van der Fels die neu geschaffene Position des „BIM“-Managers im Bereich Gebäudemanagement. Von der Redaktion

Die Abkürzung BIM steht für Building Information Modeling. Der Bauingenieur ist van der Fels für die fachspezifische Betreuung und Unterstützung bei der BIM-Einführung sowie für die Begleitung der Bauprojekte aus dieser Sicht verantwortlich.

Unter BIM versteht man eine innovative, auf digitalen Werkzeugen basierende Methode, die sowohl den Prozess der Planung und des Bauens als auch des Gebäudebetriebs ganzheitlich unterstützt und optimiert. Sie ist Voraussetzung, um eine konsequente zirkuläre Wertschöpfung, also Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, verwirklichen zu können. Auf Grundlage eines digitalen Bauwerkmodells, dem BIM-Koordinationsmodell, werden dabei sämtliche Prozesse im Verlauf eines Bauprojekts virtuell dargestellt und innerhalb einer Datenbank die zugehörigen grafischen, geografischen und alphanumerischen Parameter und Kennwerte zugeordnet.

„Den Neubau des Kreisarchivs in Viersen haben wir bereits mit BIM geplant und tragen damit den Prinzipien der zirkulären Wertschöpfung Rechnung“, erklärt Landrat Dr. Andreas Coenen. Auf seine Initiative wird der Bau des Kreisarchivs nach den Grundsätzen der zirkulären Wertschöpfung errichtet. „Deshalb war es uns wichtig, für diese verantwortungsvolle Aufgabe eine adäquate Stelle im Gebäudemanagement zu schaffen. Wir freuen uns sehr, mit Jan van der Fels diese kompetente Unterstützung gefunden zu haben und heißen ihn herzlich willkommen.“

Bruno Wesch, Abteilungsleiter Gebäudemanagement beim Kreis Viersen, sieht in der Implementierung des BIM-Managers einen ebenso wichtigen wie richtigen Schritt für die Zukunft des Bauens: „Auch Bauvorhaben im öffentlichen Bereich gestalten sich zunehmend komplexer. Das erfordert mehr Transparenz in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Planern und Nutzern und ist Teil der umfangreichen Aufgaben im BIM-Umfeld, für die wir unserem neuen Kollegen viel Erfolg wünschen.“

Jan van der Fels freut sich auf seine künftigen Aufgaben: „Die mit BIM eingeführte neue Methodik in Kombination mit der durch die zirkulierte Wertschöpfung erzielte Nachhaltigkeit hat mich begeistert. Die mit dem Aufbau der erforderlichen Strukturen verbundenen Herausforderungen werde ich mit großem Engagement angehen, um so den Kreis Viersen in seiner kommunalen Vorbildfunktion unterstützen zu können.“

(Report Anzeigenblatt)