| 15.45 Uhr

Sturmtief Niklas
Der Kreis Viersen kam relativ glimpflich davon

Kreis Viersen. Pünktlich um 14 Uhr flaute im Kreis Viersen das Unwetter ab und die Telefone auf der Einsatzleitstelle der Polizei klingelten nicht mehr "Sturm". Bis dahin hatten die Beamten rund 40 witterungsbedingte Einsätze registriert. Von der Redaktion

Ein sicher herausragendes Ereignis war ein Verkehrsunfall auf der Breyeller Straße in Brüggen-Bracht von 13.33 Uhr, kurz vor dem vorläufigen Ende des Unwetters. Dort kam ein aus Richtung Bieth in Richtung Bracht fahrender Krankentransportwagen gerade noch unter einem auf die Straße stürzenden Baum hindurch und wurde nur leicht an der Frontscheibe und der Beleuchtungseinrichtung beschädigt.

Ein dahinter fahrender 40-jähriger Nettetaler wich mit seinem BMW dem auf der Straße liegenden Baum aus und geriet über den Grünstreifen in die nach rechts abschüssige Böschung. Ein Abschleppwagen zog seinen BMW wieder auf die Straße und der Fahrer konnte mit seinem unbeschädigten Auto unversehrt seine Fahrt fortsetzen.

Personen kamen auch hier nicht zu Schaden. Die vom Baum beschädigte Stromleitung wird derzeit von der Wartungsfirma repariert. Die Feuerwehr hat den Baum bereits von der Straße entfernt. Aus Sicht der Polizei ging das Unwetter insgesamt jedoch relativ glimpflich ab, zwar kann der Sachschaden nicht konkret beziffert werden, aber Personen kamen zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu Schaden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und aktive Bürgerinnen und Bürger, die auf eigenen Grundstücken umherfliegende Gegenstände einsammelten und sturmsicher machten, halfen dabei, das Wettergeschehen glimpflich verlaufen zu lassen.